„Trenitalia“ beschließt endlich mal zu streiken

„Ci scusiamo per il disagio“

Angesichts der katastrophalen Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter des italienischen Zugunternehmens „Trenitalia“, wurde am gestrigen Dienstag, den 25.11.2015 in einer Sondersitzung beschlossen, dass die Mitglieder des Unternehmens endlich streiken. „Wir sind total überlastet durch, die ganzen Arbeitsstunden (6 * 5 die Woche) die wir machen müssen, aber nicht machen, wir bekommen leider nur den Durchschnittslohn bezahlt und zu Heilig Abend nicht immer frei“, erklärt Roberto del pigro, einer der Mitarbeiter dem“ubhblog“. „Wir sind es leid und daher streiken wir“, fährt er fort.

Der Streik wird voraussichtlich am kommenden Sonntag stattfinden, zwischen 15.00 und 16.01  Uhr, um den italienischen Staatsbürgern und den Vorgesetzten endlich mal zu zeigen was es heißt „Trenitalia“ MitarbeierIn zu sein und ohne Zug dazustehen. Die südtiroler Bevölkerung zeigt vollstes Verständnis: „Oh, schön für sie, wusste gar nicht, dass in Südtirol Züge in Betrieb sind“, so Resi Oberhöller, fleißig Bus- Pendlerin aus dem Unterland. Martin, aus Kurtatsch, Oberschüler im ersten Jahr lispelt durch seine Zahnspange durch: „Ich finde das klasse, denn dann muss ich nicht zur Schule“. Auf unserem Hinweis, dass da sowieso keine Schule sei, meinte der Schüler nur: „Yippieee“

Ob der Streik überhaupt stattfindet und wann, wird noch genauer bekanntgegeben, da die dies beim „Trenitalia“ Person überhaupt ein schlechtes Gewissen weckt. Bis dahin wünschen wir „tütüt“, einen guten Start in den Donnerstag und hoffentlich einen fahrenden Zug.

Pixabay

Advertisements

2 Gedanken zu “„Trenitalia“ beschließt endlich mal zu streiken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s