Stierkämpfe~ wie blutdurstige Menschen zufrieden gestellt werden.

Vor einiger Zeit bin ich via Facebook auf einen Beitrag gestoßen, der mir einen Riss ins Herz gemacht hat. Diese Nacht konnte ich nicht mehr schlafen.

Und zwar geht es um einen Mann, welcher einen Stier großzieht und ihn später in die Arena schickt. Als das Tier verletzt und verzweifelt ihn auf der Tribüne entdeckt, rent es zu ihm in der Hoffnung auf Hilfe. Der Mann soll ihm darauf den Judaskuss verpasst haben und zugesehen haben, wie der Stier getötet geworden ist.

Ob die Geschichte wahr ist oder nicht, kann ich leider nicht beurteilen, da die Quellen immer wider abweichen. Dennoch möchte ich eines sagen: wer heutzutage Stierkämpfe braucht um etwas geboten zu bekommen, ist arm dran. Kein Tier sollte leiden und schon gar nicht für Unterhaltung. Immer wieder sehe ich das und immer wider regt es mich furchbar auf. Aber Stierkämpfe sind einfach Tierquälerei, die wegen Geldgeilheit und Blutgier geduldet werden.

Auf Facebook habe ich eine Gruppe gefunden die heißt Bulls Defenders United, sie beinhaltet auch einige Posts in Englisch. Ich würde all jenen raten, die sich für Tierschutz und gegen Stierkämpfe einsetzen, bei dieser Gruppe vorbeizuschauen, denn es ist grausam und erbärmlich wie mit diesen armen Tieren umgegangen wird!

Beitragsbild: Pixabay/ Gerocan CC0

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s