Wie Tina immer dünner wurde Teil 1~ Kurzgeschichte zum Thema Mobbing

Als Tina nachhause kam, saß ihr großer Bruder Hannes an ihrem Laptop. Geistesabwesend, scrollte er darin herum und sie beschloss zuerst Mittag zu Essen und ihn dann aus ihrem Zimmer zu vertreiben. Hannes war nur zwei Jahre älter als sie, aber es gab immer wieder ernsthafte Probleme zwischen den beiden. Während Hannes extrovertiert war, lustig, lebhaft und viele Freunde hatten, war Tina, still, introvertiert und verträumt. Tina war ein Mädchen das ihre Ruhe brauchte und ihrer Leidenschaft, dem Malen nachgehen konnte. Wen sie malte, dann waren die Frauen, die sie malte sehr schön. Sie waren dünn und hatten lange, nicht enden wollende, blonde Haare, genauso wie Marisa aus ihrer Klasse.

Marisa. Hannes‘ Liebling. Sie wollte es nicht zugeben, aber sie war ziemlich eifersüchtig, denn sie hatte es noch nie geschafft, dass Hannes, ihr Achtung schenkte. Und sie war doch seine Schwester. Hannes wollte generell nicht viel mit Tina zu tun haben und das verletzte sie sehr. Vielleicht weil sie eine „fette Kuh“ war? Oder weil sie „komisch“ war?

Als Hannes aufstand und Tina ihre Facebook Benachrichtigungen ansah, überkam sie ein Schock. André und Kalle hatten ein Bild von ihr kommentiert, welches sie beim Malen zeigte. Sie hatte es lange bearbeitet und in schwarz- weiß gefärbt um es besonders zu haben. Tina las die Kommentare und Tränen sammelten sich in ihren Augen. Langsam suchten sie den Weg über ihre Wangen ins Nirgendwo. „Nimm ab, ist besser. Zeichnen kannst du ja doch nicht“, schrieb André. Kalle schrieb nur: „geh sterben“.

Kalle war Tinas Schwarm. Immer wenn sie ihn ansah, flatterte ihr Herz wie verrückt. Das Grün seiner Augen war etwas ganz Besonderes und sie konnte nicht anders als ihn zu beobachten. Aber sobald er das merkte schrie er laut: „Fetti sieht mich an“. Es war einfach demütigend und Tina wusste nicht mehr weiter. Immer wieder suchte sie das Gespräch zu Hannes, der mit den anderen besser befreundet war als sie und immer wieder, ging er einfach weg, während sie die Worte sammelte.

Das konnte so nicht mehr weitergehen. „Ich muss etwas an mir ändern“. Und Tina änderte sich..

Weiter zu Teil 2 (Ein strickter Plan, eine radikale Umstellung)

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Wie Tina immer dünner wurde Teil 1~ Kurzgeschichte zum Thema Mobbing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s