Auge um Auge, Zahn um Zahn

Ich oute mich als großer Fan von tiefsinnigen und düsteren Gedichten. Hier eines welches ich gerne mit euch teilen möchte.

Diese Art zu Schreiben, wird vielleicht nicht Allen gefallen, aber in meinen Augen ist sie eine große Kunst, die eine große Empathie benötigt.

block

image

Die Geister erwachen. Sie lauthals lachen, wenn sie dich ansehen. Ihn wird der Appetit nie vergehen. Da kannst du noch so hässlich sein. Für sie ist dein Fleisch weiter fein. Von deiner Sorte schlecken sie lieber als von ’nee Torte. Du bist knusprig. Und lecker, ein wahrer Leckerschmecker. Deine Gesichtszüge sich verziehen als würdest du warten auf einer der Züge. Der dich erfasst. Gehst du in den Knast…. Dort sind sie noch dreister. Höre lieber auf mich, deinen Meister, dann ist auch alles besser und leicht. Ich dir eines beicht: wir zwei sind einander gleich charakterisiert. Schlagen uns durch zu viert. Auge um Auge. Zahn um Zahn. Ich dich warn‘: mach dich auf was gefasst. Sie wächst die Last. Und die Geister werden doppelt so stark. Woher ich das wissen mag? Ganz einfach. Wir wohnen unter einen Dach, Ich weiß Viel über dich doch du wenig über mich.

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s