Die Tribute von Panem~ Buchkritik

(Bildquelle Beitragsbild: http://media2.giga.de/2014/07/hunger-games-mockingjay-part-1-teaserposter-rcm992x0.jpg) Achtung: wer die Bücher noch nicht gelesen hat, sollte besser den Beitrag nicht lesen 🙂

Im Laufe eines Jahres habe ich nun auch Endlich die Tribute von Panem Trilogie zu Ende gelesen und die ersten beiden verfilmten Teile im Fernsehen gesehen. Hier möchte ich nun eine kurze Kritik schreiben, die sowohl sehr positive als auch einige wenige negative Aspekte enthält. Es ist meine Sicht der Dinge und natürlich, sieht das jede/r Anders. Die Fotos hier stammen vom Film. 

Die Tribute von Panem sind ein Welterfolg und die Verfilmung, die nicht nur Starbesetzt war, sondern auch neue Stars hervorgebracht hat, hat diesen Erfolg noch in die Höhe getrieben. Zu Recht ist die Trilogie in alle Munde.

Der Inhalt

In Panem, dem Nordamerika der Zukunft, werden die alljährlichen Hungerspiele veranstaltet, bei denen aus je 12 Distrikten, in die NA + 1 weitere Distrikt nun aufgeteilt ist, ein Mädchen und ein Junge teilnehmen müssen. Die Regeln der Hungerspiele sind einfach: es darf nur eine Person überleben. Um ihre kleine Schwester zu beschützen, auf die das Los gefallen ist, meldet sich Katniss Everdeen freiwillig als Tribut.

Mit ihr zusammen wird Peeta Mellark in die Arena geschickt. Dem Kapitol, also dem Zentrum Panems, zum Trotz, können am Ende Katniss und Peta beide überleben, weil sie in ihrer Liebe, passiv damit drohen, beide zus sterben. Dass Katniss überhaupt in der Arena überlebt hat, liegt daran, dass sie mit ihrem Freund Gale heimlich auf die Jagd geht. Auch für Gale empfindet die junge Frau eine Liebe, die ebenfalls auf Gegenseitigkeit beruht.

Da Katniss als Gefahr für Präsident Snow betrachtet wird, muss sie im darauffolgenden Jahr wieder in die Arena, was für Sieger unüblich ist; doch sie zerstört die Arena und bekommt Schutz von Distrikt 13. Mit ihr werden mehrere Sieger ausgeflogen, die zu einem wichtigen Teil der Rebellion gehören. Zusammen einen sie die Distrikte gegen das Kapitol und schneiden dem die Versorgung ab. Sie schaffen es die Herrschaft über Panem zurück zu erlangen, müssen aber sehr schlimme Verluste machen- wie z.B. Katniss kleine Schwester Primrose, die durch eine Bombe gestorben ist.

Am Ende erschießt Katniss die Präsidentin von Distrik 13, Coin und nicht Snow, weil ihr bewusst geworden ist, dass sie die Kinder des Kapitols, aber auch ihre Schwester durch diese Bomben getötet hat. Snow stirbt dennoch, an was genau ist nicht klar.

Diese Zusammenfassung bezieht sich wirklich nur auf die wichtigsten Punkte, da die Geschichte sehr viel tiefer geht. So gibt es z.B. noch andere sehr, sehr wichtige und prägende Personen, die Katniss Handeln beeinflussen. Ihr verstorbener Vater, ihr Mentor Haymitch, der überhaupt eine der wichtigsten Figuren im Buch ist, Effi, Finnick und viele mehr. Dieses Trilogie ist es mehr als wert gelesen zu werden.

Nun zu der Kritik

Wie gesagt, hat mir die Trilogie äußerst gut gefallen und auch die Verfilmung, die ich hier als Bilder zum besseren Verstehen eingefügt habe.

Was mir am Besten gefallen hat, ist wie stark und unabhängig und doch emotional Katniss dargestellt wird. Ihre Stärke im Buch ist ein gutes Vorbild für junge Mädchen, aber auch für Buben, ihre Unbeugsamkeit ist Balsam für das Demokratieverständnis vieler Menschen und ihr Drang zu Handeln vorbildhaft.

Die Art wie das Buch geschrieben ist, ist jedoch nicht so sehr mein Stil. Das Buch ist sehr kurz angebunden in seiner Handlung, die Beschreibung ist eher wage, da es wahrscheinlich zu viel werden würde. Allerdings ist es mir manchmal einfach zu knapp geschrieben.

Die Personen im Buch sind sehr charismatisch und authentisch beschrieben; man kann regelrecht seine Lieblingsperson aussuchen. Bei mir sind es Cinna, Haymitch und die kleine Rue. Die verschiedenen Charaktere machen die Trilogie zu einem spannenden Erlebnis. Die Personen findet man in Freunde, Bekannte und Familienmitglieder wieder.

Das Verhältnis zu Tieren ist ein sehr schlimmer Punkt. Es gibt keine Ausrede, die dieses Verhältnis entschuldigt. Weder die „animalistische“ Sichtweise, noch die gute Behandlung die Butterblume, der Kater zum Schluss von Katniss bekommt. Beschreibt Collins sonst nichts genau, lässt sie bei der Jagd keine Details aus. Sie  beschreibt ganz genau die Vorteile davon, einem Tier mit dem Pfeil in die Augen zu schießen. Diese, meines Erachtens, gewaltverherrlichende Art gegenüber Tiere, zieht sich durch alle drei Bücher und auch in den Filmen wird sie dargestellt. Das Eichhörnchen was dort gehäutet wird ist, laut Schauspielerin Jennifer Lawrence echt.

„Ich sollte sagen, dass die Szene gestellt war – wegen PETA. Aber zum Teufel mit PETA!“- Jennifer Lawrence

(http://www.moviepilot.de/news/jennifer-lawrence-steht-auf-tieropfer-115258)

Das überschattet die gesamte Geschichte und gibt der Trilogie einen bitteren Beigeschmack. Ein Buch mit so vielen Fans, animiert. Inzwischen gibt es Pfeil und Bogen für Kinder zu kaufen:

„Air Storm Huntress / Jägerin Z- Curve Bow ~ Sei wie Katniss Everdeen!“ 

Ich frage mich ob das wirklich sein muss. Katniss mag ein großes Vorbild sein wenn es darum geht für Demokratie und Rechte einzutreten- aber nicht wenn es darum geht mit Tieren umzugehen. Wenn Kinder mit Pfeil und Bogen spielen, dann

Das Ende des Buches ist wirklich spannend geschrieben worden, die Verluste schmerzen wirklich und die eine und andere Träne ist auch geflossen. Bei Finnick, bei Cinna, bei Prim. Die Kriegsführung gegen Präsident Snow wirkt sehr realistisch- leider sind Kinder ein großer Teil in der strategischen Kriegsführung.

Die Trilogie ist wirklich ein Klassiker, allerdings gibt es wirklich bittere Seiten daran, wobei die der Tiere die bitterste ist.

 

Wie gesagt, das ist meine Sicht der Trilogie. Sehr gut, aber einige Dinge gehen eben gar nicht.

Pixabay

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s