Leos Oscar zurück gerufen: Lesefehler bei der Preisverlesung (Satire)

Hollywood (s.a.d) Der stolze Gewinner Leonardo, der erst bei der 6. Nominierung einen Oscar in den Händen halten darf, wird ihn wieder abgeben müssen. 

AMPAS begründete seine Entscheidung damit, dass es bei der Siegeslesung zu einem Fehler gekommen sei. Gemeint sei nämlich der Künstler Leonardo DaVinci und nicht DiCaprio.

„Passiert den Besten“

„Es tut uns natürlich aufrichtig leid, dass Herr DiCaprio den Oscar nun wieder abgeben muss. Aber so ein Lesefehler passiert den Besten“, betont der weiße, alte Sprecher von AMPAS und schüttelt den Kopf. „Es ist sehr schade, dass der Oscar so lange in den falschen Händen war, aber das wird sich natürlich ändern.“ Auf die Frage ob nicht ein weiterer Oscar einfach für DaVinci postum gemacht werden könne, winkte der Sprecher ab. „Nein, denn wenn es sich um Leo oder Schwarze handelt, können wir nicht so großzügig sein“.

Auf eine Interview Anfrage unserer Seits reagierte sein Manager genervt: „Lasst doch endlich mal Leo in Ruhe!“

Leo soll demnach heulend auf einer Titanic stehen und sein Schicksal nur schwer verkraften können.

Leo, wir leiden mit dir!

Beitragsbild: DWilliams/ Pixabay CC0

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s