Weltfrauentag: Lasst uns aufstehen! Gemeinsam!

Heute ist Weltfrauentag. Eigentlich ein Grund zum Feiern oder? Leider ist das in vielen Orten der Welt nicht zum Feiern. Die Rechte der Frauen werden eingeschränkt, sie werden ihnen zu Teilen total verwehrt. Aufgrund einiger stupider Annahmen, Frauen seien Eigentum des Mannes, müssen Frauen weltweit für ihre Rechte kämpfen und protestieren. Szenen wie diese, passieren in der Türkei, wenn sie auf die Straßen gehen um für mehr Rechte zu kämpfen. Die Demonstration wurde im Übrigen leider noch nicht einmal genehmigt. 

Keine Frau der Welt, kein Mann der Welt, kein Kind der Welt und kein Tier der Welt, sollte die Menschen fürchten müssen. Es kann nicht sein, dass wir in einem Jahr 2016 noch für die Rechte der Frauen eintreten müssen und es kann nicht sein, dass weltweit Frauen, wie Sklavinnen gehalten werden. Die Patriarchie ist eine Faktum, dass nicht totgeschwiegen werden darf. Weltweit sind fast alle Systeme offiziell und vor allem inoffiziell patriarchal- auch unsere westliche Welt, macht keine Ausnahme.

frauen
Pixabay CC0

Wir schreiben uns die Rechte der Frauen, groß auf die Landesfahnen und fühlen uns als zivilisierte Bevölkerung, den anderen Menschen überlegen, weil bei uns vom Gesetzt her, fast überall Frauen und Männer denselben Wert haben.

Allerdings sieht die Realität anders aus. Die besten Stellen bekommen Männer und die höheren Geählter sowieso. Dem Mann wird dafür ein Vaterschaftsurlaub ziemlich übel genommen und als unmännlich deklariert. Dass das ziemlich sexistische Folgen beiderseits haben kann, ist den Menschen leider nicht klar. Der Mann wird mit Gewalt zum „Mann“ gemacht, seit er reden kann und die Frau, wird gewaltsam zur „Frau“. Kleine Mädchen, werden fast gänzlich Sexualisiert. Sexy Kleidung gibt es inzwischen auch für Kinder. Es wird die am jüngsten und die am kindlichsten aussehende Frau (+ Möpse) als schön und der aggressivste Junge, der alle möglichen Sportarten macht, als „der Junge, den Vati haben will“ verkauft. Schon früh entsteht ein Rollendenken, aus dem es schwer ist auszubrechen. Wir binden unsere Wünsche und Vorstellungen an diese Klischees und machen es den AusbrecherInnen nicht leicht.

Wer sich für die absolute Gleichberechtigung einsetzen will, muss dafür sorgen, dass in keinster Weise ein Mensch wegen seines Geschlechts irgendwo benachteiligt wird.

Ich wünsche uns Frauen (aber auch euch Männern) einen schönen Feiertag und vor allem einen Denkwürdigen. Stehen wir anderen Frauen bei, die gerade für ihre Rechte aufstehen und unterstützen wir die Männer, die Berufe und Aktionen wählen, die sonst nur für Frauen gedacht seien.

Ein Hoch auf uns alle und Alles Liebe

Stella

EDIT: gerade gefunden:

Advertisements

3 Gedanken zu “Weltfrauentag: Lasst uns aufstehen! Gemeinsam!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s