Erdowahn will Satire über seine Pressezensur mit Pressezensur bestrafen (SATIRE, nicht ganz…)

Ankara (dtk): Der türkische Politiker, Schrägstrich Präsident, Schrägstrich mit Fragezeichen, Diktator, Erdogan, hat auf eine deutsche Satire ihm bezüglich, sehr scharf reagiert. Da er besonders auch wegen Pressezensur angegriffen worden war und ein Lied über ihm die Runden machte (Starlit Sky Thoughts berichtete), greift er nun zu härteren Methoden.

„Ich werde die Kritik an meiner Politik und an der Pressezensur mit Pressezensur bestrafen“, so der gute Mann. „Wer sich mir widersetzt, wird mit Flüchtlingen überschwemmt, mit denen ich mein Geld mache“.  

Angela Merkel und Horst Seehofer sind entsetzt und hin- und her gerissen. „Wir wissen nicht ob wir uns für die freie Presse entschuldigen wollen. Schließlich ist sie ein Demokratiegarant für die EU und Erdogan will mit der Türkei ja beitreten. Allerdings“, so Seehofer weiter: „werden weniger Flüchtlinge meinen Ruf und meine Karriere retten.“ Gedankenverloren schaut er aus dem Fenster. „Wir werden sehn, was auf uns zukommt“.

Erdowahn selbst will nun die Höchststrafe für den Beruf „Journalismus“ einführen. „Es muss niemanden interessieren was ich mit dem Geld fremder Menschen mache- und überhaupt stören mich Journalisten, weil die alles raus finden was ich mache“.

Bleibt zu hoffen, dass er nochmals umdenkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s