Ich würd so gerne Gutes tun

Ich hatte heute ein angeregtes Gespräch mit meiner Familie. Und zwar ging es darum, Gutes zu tun, Schönes bewirken zu können und nicht Gleichgültig herzuleben. Weil ich als unmöglicher Moralapostel (ja das bin ich leider wirklich) zuhause, meine Familie immer wieder belehre, dass sie das nicht tun sollen oder jenes nicht tun sollen, dass sie nichts von Nestle und diesen Firmen kaufen sollen, haben wir die Diskussion „Gutes tun bzw. nichts Schlechtes tun“ sehr oft. 

„Ich würde so gerne Gutes tun, aber das was ich mache ist ja nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein“

Meine Eltern fühlen sich von mir sicher manchmal ungerecht behandelt und mein kleiner Bruder erst recht, wenn ich ihnen wieder mit meinen ewigen Leviten komme. Aber was mich so ärgert ist ihre „Hilflosigkeit“. Diese Hilflosigkeit, die höre ich wirklich überall und ich kann sie nicht mehr hören, weil ich kotzen könnte.

globe-907709_960_720
Die Welt liegt in unserer Hand CC0

Immer wieder sagen sie mir, dass es doch nichts bringen würde, wenn man so „fundamentalistisch“ ist beim Gutes tun und dass es ja gar nicht möglich sei Gutes zu tun- und überhaupt: das tun sie eigentlich ja. Immer wieder kaufen sie im 3. Welt Laden ein, etc. Und mich ärgert das einfach sehr, weil es mir nie darum ging, dass sie nichts Gutes tun, sondern, dass sie sich nicht so hilflos anstellen sollen.

Anstatt zu sagen, „ich kann doch nichts bewirken“, könnten sie ja einfach sich sagen: „okay, wir werden nun das tun“ und andere motivieren mitzumachen (kleine gute Dinge, sind große gute Dinge), denn wie schon einst gesagt wurde:

„Das Meer besteht aus Tropfen“

Bild: Pixabay

Advertisements

5 Gedanken zu “Ich würd so gerne Gutes tun

    1. Danke 🙂 Ja, ich weiß auch nicht, warum so viele die ich kenne, sich so verhalten aber ich vermute, dass die sich auch wirklich so hilflos fühlen. Ich glaube, dass es immer der Start ist, den es braucht und dann spürt man einfach, dass man/ frau auch wirklich etwas bewirken kann, wenn auch nicht eine Weltveränderung. 🙂 Alles Liebe!

      Gefällt 1 Person

      1. Es ist nicht bei dir so sondern überall. Es sind nur wenige. Man IST ja zum Teil hilflos. Wie können ja zb nicht heute spüren das h&m kleider mit Kinder Arbeit produziert. Aber wir können ETWAS tun. Das wird geleugnet. Bequemlichkeit 😦

        Gefällt mir

      2. Guten Morgen,
        ja das wird wirklich stimmen, nur meine ich auch, dass sich viele Leute dessen gar nicht bewusst sind, dass sie etwas bequemlich sind, wenn sie sich hilflos fühlen. Ich finde es schade, denn wenn jeder etwas tun würde, dann wäre schon viel gemacht..

        LG

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s