Mobbing – Sag Nein

Heute mache ich wieder mal bei einer Blogparade mit, die ihr hier in „Shellys Blog“ finden könnt. Die Blogparade dreht sich um das Thema „Mobbing“ und ich weiß, dass es ein leidiges Thema für sehr viele Menschen ist. Ich finde es wichtig dagegen zuhalten und solche Paraden zu unterstützen.

Mobbing, das

Mobbing ist ein hässlicher Begriff. Er steht für all diese Dinge, die einem Menschen die Lebensfreude nehmen, er steht für schlaflose Nächte und für ausgedachte und eingebildete Krankheiten um die Schulbank nicht drücken zu müssen. Die Formen von Mobbing sind unterschiedlich, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, jede ist individuell und doch ist das Fundament und die Struktur, die Mobbing aufrecht erhält immer dieselbe. Mobbing am Arbeitsplatz, Mobbing an der Schule, Mobbing im Kindergarten und Mobbing in der Freizeit. Mobbing unter Freunden und Mobbing in der Familie.

Statistik, die 

Wer Mobbing schon mal erlebt hat, der oder die kann davon ein Liedchen singen und erlebt haben es viele. Rund 8,2 % der Mädchen, im Jahre 2009 bis 2010 gaben an Mobbingopfer gewesen sein. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Schülerinnen Befragung in Deutschland. Die Befragung wurde von der WHO unterstützt. 8.2% klingt nicht viel, ist es vielleicht auch nicht für manche. Aber in Wahrheit ist jeder einzelne Mensch, der Mobbing erdulden muss, ein Mobbingopfer zu viel.

Faktum, das

Mobbing ist ein Thema, welches vielleicht in der Grundschule besprochen wird, bis man zehn ist. Dann verschwindet es aus dem Leben, sowie die Sensibilität der Menschen dafür. Tatsächlich existiert Mobbing in allen Altersklassen, ist aber so stark im Kern unserer Gesellschaft verankert, dass niemand mehr genau hinschaut. Warum denn auch? Es wird akzeptiert. Es wird als ein Faktum akzeptiert, welches nicht aus der Welt zu schaffen ist und daher einfach angenommen wird. Dass es für die Betroffenen Qualen, Ängste und Depressionen bedeutet, ist relativ.

Tipps, die… helfen!

Zu helfen, den Mund aufzumachen und „stopp“ zu sagen, getrauen sich nur wenige. Wahrscheinlich aus Angst, dass es ihnen selbst so geht, wie den Betroffenen, denn das ist ja oft der Fall.

Wie viele andere Menschen litt ich auch schon mal unter Mobbing und kann nur wenige Tipps geben:

  1. Sich wehren, denn so richtig wird einem nicht geholfen. Hoffen, dass es von alleine aufhört, bringt nichts.
  2. Nicht die Freude am Leben verlieren.
  3. Professionelle Hilfe holen

Schönheit, die

Es gibt so viele schöne Dinge im Leben und so viel Schönheit, man darf sie nur nicht vergessen. Wer kurz davor ist aufzugeben, sollte sich (meines Erachtens) professionelle Hilfe holen und dann tatkräftig sein eigenes Leben in die Hand nehmen und weitergehen. Nicht unterkriegen lassen, niemals! Denn hinter der nächsten Ecke liegt unheimlich viel Schönes!

Alles 

Liebe, die… Stella

Advertisements

4 Gedanken zu “Mobbing – Sag Nein

    1. Oh, vielen lieben, lieben Dank für diese netten Worte!
      Das Thema ist leider nicht nur sehr ernst, sondern auch weitgehend unbeachtet und eben, wie ich geschrieben habe, denke ich, dass es einfach irgendwann nicht mehr besprochen wird. Also bei mir und allen die ich kenne war es so und ich finde das schade, denn hier ist im Kindesalter das absprechen, nicht genug Prävention… Prävention muss hier kollektiv und sehr hartnäckig erfolgen. Ich finde das Alles sehr schade und mache daher immer gerne bei Blogparaden mit, die Gutes bewirken sollen. Im Übrigen habe ich auch eine gestartet, bei der man Erdogan etwas zum Thema Pressefreiheit sagen kann. Wenn du Lust hast mitzumachen, würde ich mich sehr freuen.
      Alles Liebe!
      LG

      Gefällt 1 Person

    1. Ja, das alleine ist auch schon ein sehr guter Ratschlag! Leider ist es halt so, dass viele Leute diese Ansprechperson nicht so leicht finden. Von der Idee an sich wäre das aber meines Erachtens die Beste, auch weil man als „Mobbingopfer“ eine Art Schutz fühlt, wenn es vielleicht eine große, erwachsene Person oder so ist.
      PS: Herzlich Willkommen auf Starlit Sky Thoughts 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s