Freundschaft und die Pizza

Meine beste Freundin und ich sind schon beste Freundinnen, da waren wir gerade mal sechs oder sieben Jahre alt. Nun sind wir 22 und pflegen seit ca. sechs Jahren den Brauch uns immer wieder bei ihr zu treffen um Pizza zu machen. Meistens so einmal im Monat oder alle zwei Monate.

Sie begann damit, als sie irgendwann mal Lust auf eine selbstgemachte Pizza hatte und rief mich an: „Komm rauf, heute machen wir Pizza“. Wenig begeistert ging ich zu ihr, weil mir das als viel zu viel Arbeit erschien. Sie gab mir als allererstes den Sugo um ihn anzurichten und ich durfte immer wieder verkosten (ja, das ist toll und meine Hauptaufgabe 😀 ). Als ich die Pizza in den Ofen schieben wollte, viel sie zu Boden. Fragt mich nicht wie ich es schaffte eine Pizza zu Boden zu werfen, die voll von Gemüse war, aber ich schaffte es. Wir schauten uns an und bekamen einen Lachkrampf.

Seitdem machen wir fast einmal im Monat (unfallfrei [!] ) unsere Pizza und schauen ganz gemütlich beim Essen Fernsehen.

Heute allerdings, haben wir beschlossen zuerst einen kleinen Spaziergang im Dorf zu machen und danach die Pizza. Im Übrigen hat es heute einige kleine Süßigkeiten zum Naschen gegeben. Mein Bauch ist kurz vor dem explodieren.

Einige Eindrücke vom Abend 🙂 

 

 

Solche Momente mit den engsten Freunden sind mir heilig und ich würde dafür zahlen. Es gibt nämlich nichts Schöneres als Zeit mit den engsten Freunden zu verbringen und zu relaxen.

Und: Morgen beim Schwimmen, kann ich eh alles abarbeiten 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s