Lustiges für Zwischendurch: Die Wacholderbeeren

Es ist ja so, dass ich nicht sonderlich gut sehe und daher eine Brille tragen muss (müsste, trifft es besser). Allerdings bin ich manchmal auch ziemlich zerstreut und als ich heute gekocht habe, ist mein Pfeffer ausgegangen. Ich habe die Mühle geöffnet und das Säckchen mit den Pfefferkörnern reingeschüttet- zumindest habe ich gedacht, es seien Pfefferkörner und die Pfeffermühle gemütlich gerieben. Ich habe nichts gespürt.

Als meine Mutter ein bisschen später in die Küche gekommen ist, hat sie mich zuerst nur angeschaut und gegrinst. Dann hat sie lachend gefragt: „Hast du ernsthaft Wacholderbeeren in die Pfeffermühle getan?“ und mir das leere Säckchen vor die Nase gehalten. Darauf stand groß: „Wacholderbeeren“.

(Beitragsbild: MAKY_OREL /Pixabay)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s